Stadtπrat

Es ist alles ganz furchtbar.

21-17142

16. November 2021 — Stadtπrat

Wenngleich ich von der Kürzung der finanziellen Mittel - wohl auch (irrationalerweise) wegen der gleich gearteten Situation der AfD - persönlich mitbetroffen bin, diese aber trotz sehr guter Argumente der Linken eine knappe (die deutlich knappste des Tages) Mehrheit fand, bin ich über den Ausgang der Abstimmung gar nicht allzu unglücklich: Wegen des Geldes mache ich das jetzt auch nachweislich nicht.

Dass kleine Gruppen nicht so viel Arbeit haben wie große und darum weniger Geld brauchen, ist natürlich trotzdem grober Unfug. Das Gegenteil wäre der Fall. Aber so ist das mit Mehrheiten: Den Schlüssel zum Geldtopf halten sie fester als alle Prinzipien.

Schlagwörter: stadtrat, ratsarbeit, afd, die-linke, finanzielles

Kommentare? Tweet  

Sitzrechtsordnung

14. November 2021 — Stadtπrat

Die Sitzordnung für die kommende Ratssitzung - meine erste - sieht vor, dass meine Gruppe am gegenüberliegenden Ende der Gruppe um die Linke Platz nimmt, zwischen CDU, AfD und FDP also.

Während es mich im Sinne des Ratsfriedens aufgrund der lästigen Vorgeschichte ein wenig beruhigt, dass auf diese Entfernung Blicke nicht nur nicht töten können, sondern voraussichtlich völlig wirkungslos bleiben, amüsiert mich die implizierte Annahme, dass es eine sehr gute Idee sein könnte, zwei entschieden rechtsradikalismusgegnerische Mandatsträger in die Mittelfingerreichweite der AfD zu setzen, so viel sei vorab bemerkt.

Schlagwörter: stadtrat, afd

Kommentare? Tweet